News Ticker

Newsletter 2016-01

Liebe Interessierte,

gestern Tomate und Brokkoli, heute Melone: Multinationale Großkonzerne wie Monsanto reissen sich nach und nach unsere Lebensmittel unter den Nagel, indem sie ein Patent darauf beantragen. Sie tun so, als ob Pflanzen ihre Erfindung wären! Ein nicht hinzunehmender Zustand! Seit Menschengedenken wurde Saatgut getauscht und angebaut – ohne Einmischung von irgendwelchen Konzernen.

Das Europäische Patentamt in München ist eine private Einrichtung und verdient bei jeder Patentzulassung. Die  Protestaktion – siehe unten – sollte so gut es geht unterstützt werden.

Hier noch weitere interessante links im Kritischen Netzwerk:

62 Menschen besitzen so viel wie die Hälfte der Weltbevölkerung
Oxfam-Bericht belegt wachsende soziale Ungleichheit u. fordert Ende v. Steueroasen
http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/62-menschen-besitzen-so-viel-wie-die-haelfte-der-weltbevoelkerung

Suggestive Fragen, falsche Angaben, verzerrte Darstellungen
Wie Minister Schmidt (CSU) Umfragedaten für seinen „Ernährungsreport“ manipulierte
http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/suggestive-fragen-falsche-angaben-verzerrte-darstellungen

Vom Pazifisten zum Bürger in Uniform
von Jo Menschenfreund (darunter ein Kommentar von M.-L. Volk)
http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/vom-pazifisten-zum-buerger-in-uniform

EINE ORGIE DER ANPASSUNG -Die Krise des Informationsjournalismus
von Dirk C. Fleck
http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/eine-orgie-der-anpassung-die-krise-des-informationsjournalismus

 

Viele Grüße
Marie-Luise Volk
Sprecherin der Bürgerinitiative „Bürger/innen sagen NEIN zur Agro-Gentechnik“ im Landkreis Cochem-Zell
www.esgehtanders.de    www.kritisches-netzwerk.de

Weiterleitung ausdrücklich erwünscht!

PATENTE AUF LEBEN STOPPEN! 17.01.2016

Liebe MitstreiterInnen,

es gibt eine neue Unterschriften-Aktion zusammen mit Campact und eine kurze Aktion vor dem Europäischen Patentamt (EPA) im Zusammenhang mit einer Verhandlung am EPA.
Unterschriften-Aktion
Unter https://www.campact.de/patente/appell/teilnehmen/

Und hier Campact:

„rund, saftig, lecker: Eine Wassermelone darf im Obstsalat nicht fehlen. Doch schon morgen entscheidet das Europäische Patentamt in München, ob die Melone das Eigentum des multinationalen Konzerns Monsanto wird. Für die Verbraucher/innen bedeutet das in erster Linie: höhere Preise.

Und sollten Sie Melone nicht mögen: Auch Weizen, Karotten, Äpfel und Saatgut sind betroffen. Denn immer Öfter patentieren Monsanto, Bayer und Co. unsere Lebensmittel. Das stürzt weltweit Bauern in eine Abhängigkeit von den Konzernen, zerstört unsere Sortenvielfalt und lässt uns Verbraucher mehr bezahlen.

Unterschreiben  https://www.campact.de/patente/appell/teilnehmen/

Pünktlich zur Melonen-Entscheidung am 20. Januar werden wir vor dem Patentamt in München zeigen: Wir lehnen den Ausverkauf unserer Nahrung ab! Damit die Aktion zum Erfolg wird, brauchen wir Sie!

KOMMEN SIE ZUR AKTION!
Ort:  Europäisches Patentamt, Bayerstraße 34, 80335 München
Zeit: Mittwoch, 20. Januar 2016, 8:30 bis 9 Uhr

Bei der Aktion werden Campact-Aktive nicht nur mit Schildern und Plakaten ihre Meinung sagen: Ein als Minister Heiko Maas verkleideter Schauspieler „patentiert“ zudem symbolisch unser Gemüse. Das sollten Sie
nicht verpassen!

Mit herzlichen Grüßen
Lara Dovifat, Campaignerin“

Unterstützen Sie den Appell:
https://www.campact.de/patente/appell/teilnehmen/

VERHANDLUNG AM EUROPÄISCHEN PATENTAMT:
Am EPA wird am 20. Januar ab 9 Uhr über ein Patent der Firma Monsanto verhandelt, es geht im Kern um Melonen aus Indien, die der Konzern in einer internationalen Gen-Bank gefunden hat. Die Verhandlung ist öffentlich. Hier gibt es Infos:

http://no-patents-on-seeds.org/de/information/aktuelles/melonen-als-erfindung-von-monsanto

Wir wollen den Termin nutzen, um den Druck auf das EPA und auf unseren Justizminister Heiko Maas zu erhöhen. Dieses Mal haben wir Unterstützung: Campact wird vor Ort sein und eine coole Kampagne zum Thema starten! Wir unterstützen das gerne! Bringen Sie Ihre eigenen Banner und Schilder mit!

Es geht um 8,30 Uhr los, Ecke Bayerstr. 34 / Grasserstr, Nähe Hauptbahnhof, bzw. Hackerbrücke.

!! NICHT AM HAUPTGEBÄUDE in der Erhardtstr / Bob van Benthem Platz !!

Herzliche Grüße
Ruth Tippe
Kein Patent auf Leben!   Frohschammerstr. 14, 80807 München, Tel. 0173/1543409

Siehe auch entsprechende Informationen

http://www.keinpatent.de/index.php?id=294

(Angesehen 84 mal, 1 Besuche heute)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*