News Ticker

Krim ohne Big Dreck?

indexWas für eine Tragödie! Die Halbinsel Krim ohne BigDreck. McDonald’s schließt vorübergehend sämtliche Fastfood-Gaststätten in Simferopol, Sewastopol und Jalta. Keinen GenFraß für die Bewohner der Krim und ihren Gästen. Davon können wir hierzulande nur träumen. Man stelle sich vor, es könnte wieder auf der Krim Essen aus heimischer Produktion ohne Zusatzstoffe und Gentechnik geben. Ohne Chlorhühnchen und Klonfleisch. Und auch ohne Wachstumshormone.

Und jetzt auch das noch: Der „rechtspopulistische“ Politiker Wladimir Schirinowski will als Reaktion vor jeder Burgerfiliale eine Protestwache aufstellen, um russlandweit McDonald’s-Schließungen zu erzwingen. Zum Nachahmen wärmstens empfohlen – der GenFraß hat auch bei uns auf den Tellern nichts verloren. McDonald’s go home!

 

 

 

 

(Angesehen 34 mal, 1 Besuche heute)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*